Häufige Fragen (FAQs)

Neue / überarbeitete Seite: Mediahunter

Für weitergehende Informationen, die den Umfang dieser Seite sprengen würden, haben wir die Site Mediahunter reaaktiviert. Sie finden dort Hinweise zu Plattformen, die wir noch nicht durchsuchen, Datenbanken zu Buch, Musik und Film sowie Hinweise auf Antiquariate, die uns wegen ihres spezifischen Angebots aufgefallen sind. Schauen Sie doch mal rein!

Warum werden zu meiner Suche nicht alle Ergebnisse angezeigt?

Die Ergebnisanzeige ist aufgrund von Restriktionen der Angebotsplattformen und zur Vermeidung sehr langer Antwortzeiten begrenzt. Wenn Sie mehr als 100 Ergebnisse erhalten, sollten Sie die Suche mit zusätzlichen Suchbegriffen wiederholen

Welche Suchbegriffe sollte ich eingeben, um ein optimales Suchergebnis zu erhalten?

Die wichtigsten Suchbegriffe sind die, die Ihr gesuchtes Buch eindeutig von nicht gesuchten Büchern unterscheiden. Vermeiden Sie nach Möglichkeit sehr häufig vorkommende Begriffe wie "Handbuch" oder "ABC". Benutzen Sie nach Möglichkeit nur die Begriffe, die ein Verkäufer auch mit Sicherheit in seinem Angebot stehen hat.

Zu meiner Suche erhalte ich nur Angebote von Amazon. Woran liegt das?

Es könnte natürlich sein, dass tatsächlich nur Amazon Angebote zu Ihrem gesuchten Buch hat. Wahrscheinlicher ist jedoch ein Schreibfehler bei den Suchbegriffen, z.B. Autor "Münchhasuen" statt "Münchhausen". Amazon korrigiert solche Eingabefehler zum Teil automatisch und liefert entsprechende Ergebnisse. Viele andere Plattformen tun dies nicht.

Ich habe das Gefühl, dass es zu meiner Suche mehr Angebote geben müsste. Wie bekomme ich diese Angebote zu sehen?

Möglicherweise ist Ihnen ein Schreibfehler unterlaufen (Buchstaben ausgelassen oder Reihenfolge verdreht). Korrekturvorschläge finden Sie unter http://www.woerterbuch.info.
Vielleicht haben Sie einen Rechtschreibfehler gemacht. Beliebte Rechtschreibfehler finden Sie z.B. unter http://www.korrekturen.de/beliebte_fehler.html.
Andererseits kann es sich auch lohnen, einmal ganz bewusst mit falsch geschriebenen Wörtern zu suchen, so brachte eine Suche mit dem Titel "agressiv" (richtig wäre natürlich "aggressiv") auf Anhieb über 200 Ergebnisse.

Warum kann ich nicht angeben, dass ich nur neue oder nur gebrauchte Bücher sehen will?

Die Unterscheidung zwischen "neu" und "gebraucht" ist auf den Angebotsplattformen leider nicht eindeutig.
Als Beispiel sei hier die Amazon - Richtlinie für den Zustand "gebraucht / wie neu" angeführt: "Offensichtlich ungelesene Ausgabe in Topzustand". Das Buch muss also nicht nur ungelesen, sondern sogar offensichtlich ungelesen sein - und das würden wir normalerweise "neu" nennen. Andererseits werden z.B. bei eBay oft Mängelexemplare als neu angeboten.

Warum kann ich nicht angeben, dass ich nur Angebote aus Deutschland haben möchte?

Leider ist auch in diesem Fall die Unterscheidung auf den Angebotsplattformen nicht immer eindeutig. So gibt es z.B. bei Amazon.de Anbieter, bei denen erst im Erläuterungstext deutlich wird, dass sie z.B. aus den USA liefern (mit entsprechend langer Lieferzeit). Andererseits gibt es auf einigen Plattformen Anbieter (z.B. aus Österreich), die im Grenzgebiet zu Deutschland wohnen und auch einen Versand aus Deutschland (mit entsprechend geringeren Portokosten) anbieten.

Warum kann ich nicht angeben, dass ich bei der Musiksuche nur z.B. CDs sehen möchte?

Nicht alle Anbieter bezeichnen Ihr Angebot eindeutig, und wir möchten Ihnen nichts vorenthalten, was zu Ihrer Suche passen könnte. Wenn Ihre Suche - z.B. wegen sehr vieler Ergebnisse - zu aufwändig wird, können Sie unter "Suche verfeinern" "muss enthalten" z.B. CD eingeben.

Warum kann ich nicht angeben, dass ich bei der Filmsuche nur z.B. DVDs sehen möchte?

Nicht alle Anbieter bezeichnen Ihr Angebot eindeutig, und wir möchten Ihnen nichts vorenthalten, was zu Ihrer Suche passen könnte. Wenn Ihre Suche - z.B. wegen sehr vieler Ergebnisse - zu aufwändig wird, können Sie unter "Suche verfeinern" "muss enthalten" z.B. DVD eingeben.

Wo kann ich denn bei Ihnen bestellen? Ich finde gar kein Bestellformular.

Direkt bei uns können Sie nichts bestellen, wir betreiben eine Suchmaschine, keinen Produktverkauf. Bestellen können Sie bei den jeweiligen Anbietern. Dorthin gelangen Sie, nachdem Sie eine Suche durchgeführt haben, indem Sie auf der Ergebnisseite die Schaltfläche "Angebot ansehen / Bestellmöglichkeit" betätigen.

Was bedeuten nur diese merkwürdigen Abkürzungen bei den Angeboten?

Im Buchhandel sind zahlreiche Abkürzungen gebräuchlich, die anderswo unbekannt sind. Hier haben wir für Sie eine Auswahl häufiger im Buchhandel gebräuchlicher Abkürzungen zusammengestellt:

 

Abkürzung

Bedeutung

Höhe über 35 cm

Höhe 25-35 cm

Höhe 20-25 cm

A.,Aufl.

Auflage

Abb.

Abbildungen

Bd(e).

Band, Bände

besch.

beschädigt

Bibl

Ex-Bibliotheksexemplar

Bibl.

Bibliothek

br.,brosch.

broschiert

EA

Erstausgabe/erste Auflage

Expl.

Exemplar

Fol., Folio

Blatt

Front, .Frontispiz

Titelbild

Gbd

gebunden

geb.

gebunden

H

Heft

HLdr

Halbleder

HLn

Halbleinen

Hrsg.

Herausgeber

Ill.

Illustration

Jg.

Jahrgang

kart.

kartoniert

Kat.

Katalog

KLdr

Kunstleder

kol.

koloriert

kplt.

komplett

läd.

lädiert

Ldr

Leder

Lith.

Lithographie

Ln

Leinen

Lwd.

Leinwand

O. / Orig.

Original

OHldr.

Original Halblederband

OHln.

Original Halbleinen

OLeinen

Originalleineneinband

OLn.

Original Leinen

OU

Original Umschlag

PBd

Pappband

Portr.

Portrait

privsign.

Vom Vorbesitzer signiert

SA

Sonderabdruck

Schu.

Schutzumschlag

sign.

Vom Autor signiert

St.a.T.

Stempel auf Titel

St.a.V.

Stempel auf Vorsatz

 

Die Nutzung der Seiten von daistesja.de kostet ja nichts. Wie finanzieren Sie den Auftritt eigentlich?

Wenn Sie durch unsere Suche ein Buch gefunden haben und dieses kaufen, erhalten wir eine Provision von der entsprechenden Verkaufsplattform (abebooks, Amazon usw.)

Werden die Suchergebnisse durch die Zahlung der Provisionen beeinflusst?

Nein, es werden alle gefundenen Ergebnisse angezeigt, und zwar in der Reihenfolge der Preise einschliesslich der Versandkosten.
Wir schließen auch keine Anbieter aus. Alle Anbieter, die uns eine Schnittstelle zum Durchsuchen ihrer Daten zur Verfügung stellen, werden berücksichtigt, und zwar auch dann, wenn wir für diese Bestellungen keine Provision erhalten.

Manchmal sehe ich beim Anbieter andere Preise (höher oder tiefer), als bei Ihnen angezeigt werden. Wie kommt das?

Preisvergleichs- und Suchmaschinen wie unsere (und andere auch) lesen die Angebote nicht direkt in der Datenbank des Anbieters, sondern in einer Datei, die vom Anbieter in regelmäßigen Abständen aus der Original-Datenbank kopiert wird.
Dies geschieht, weil sonst das System des Anbieters zu stark belastet würde und dadurch die Antwortzeiten für die Benutzer - sowohl direkt beim Anbieter als auch bei den Suchmaschinen - zu lang werden würden.
Es gilt bei Unterschieden der Preis, den Sie nach Anklicken von "Angebot ansehen / Bestellmöglichkeit" beim Anbieter sehen.

Richten solche Suchmaschinen und Preisvergleiche nicht die Branche des Buchhandels zugrunde?

Das glauben wir nicht. Eine Suchmaschine kann Ihnen helfen, das beste Angebot für ein bestimmtes Buch zu finden. Die Buchempfehlung Ihres Buchhändlers, der Sie persönlich kennt, kann jedoch genau so wenig durch eine Internet-Anwendung ersetzt werden wie das Stöbern in einer Buchhandlung oder in einem Antiquariat (was wir selbst auch nach wie vor ausgiebig tun).
Richtig ist allerdings, dass sich der Gebrauchtbuchmarkt verändert - und zwar in Richtung auf das Internet hin. Antiquare, die ihre Bücher ausschließlich im Ladengeschäft verkaufen, haben in den letzten Jahren zum Teil drastische Umsatzrückgänge hinnehmen müssen.
Natürlich führen Preissuchmaschine auf Dauer zu einer gewissen Preisnivellierung, so dass die Antiquare zukünftig nicht mehr mit sehr hohen Preisen für bestimmte Einzelstücke den Rest ihres Bestandes in gleicher Weise subventionieren können wie bisher. Man kann aber eine Branche nicht dadurch retten, dass man Markttransparenz verhindert. Das wäre so, als wollte man das Kaputtfahren der Straßen durch die Autos dadurch verhindern, dass man die Wegweiser abbaut und Navigationssysteme verbietet.
Die wirklichen Gefahren für den Buchmarkt liegen in den vielen "Privatverkäufern" im Internet, die Bücher verschleudern können, weil sie keine Steuern zahlen, und in Megafusionen von Verlagen und Großbuchhändlern, die kleineren Anbietern kaum noch Chancen auf dem Markt lassen.